UNSER KONZEPT
Die 2008 von Gabriele Schober gegründete bäckerstrasse4 ist eine offene Plattform für junge Kunst. Sie bietet KünstlerInnen, die an österreichischen und internationalen Kunsthochschulen studierten, die Möglichkeit ihre Arbeiten zu präsentieren mit dem Ziel sie bei ihrem Eintritt in die berufliche Selbstständigkeit anhand eines vielfältigen Programms aus Aus- stellungen, Fellowships, kuratierten Projekten sowie der klassischen Galeriearbeit, nachhaltig zu unterstützen, sie zu fördern und die erste Basis- aufbauarbeit zu leisten. Die Besonderheit der Plattform liegt in der Auswahl der KünstlerInnen durch eine international besetzte Fachjury. Durch die Vielfalt und Heterogenität der Positionen wird ein Einblick in die Pluralität der gegenwärtigen internationalen Kunst- produktion ermöglicht. Ziel der bäckerstrasse4-plattform für junge kunst ist es, ein überregionales Netzwerk zu schaffen sowie einen interdisziplinären Kommunikationsraum für junge Kunst. In diesem Zusammenhang ist die Kooperation mit den Österreichischen Kulturforen seit 2010 u.a. mit  Paris, Washington DC, London, Zagreb und Warschau ein wichtiger Eckpunkt der Ausstellungstätigkeit, ebenso wie die Zusammenarbeit mit internationalen KuratorInnen und KunsttheoretikerInnen.

Die Plattform hat sich mit ihren Galerieräumen im Zentrum von Wien seit ihrer Gründung 2008 als Ausstellungsplatz der jungen Generation etabliert. Das Galerieteam besteht aus Gabriele Schober (Leitung), Larissa Waechter (Kuratorin), Isabelle Heubach (Projektleitung), Aneta Grzeszczyk (Assistenz) und Catarina Marenzi (derzeit in Karenz) Für ihr Engagement und ihre Aufbauarbeit erhielt die bäckerstrasse4 – plattform für junge kunst bereits zweimal den Preis „Das engagierte Auge“ der Kulturabteilung der Stadt Wien.

>> PDF-Dokument B4 5 Jahres Brochüre (PDF-Dokument, 3,59 MB) 
 
Blau