SPECTERS OF THE WEST. Fotografie in der Zwischenzone
Vernissage: 28. Oktober 2014, 19:00
Ausstellungsdauer: Bis 21. November 2014
bronson cave 7
KünstlerInnen: Brice Bischoff, Songül Boyraz, Thomas Gänszler, Sonia Leimer, Seth Lower, Biddy Tran, Santos R. Vásquez, Borjana Ventzislavova.
kuratiert von Claudia Slanar

Eröffnung: 28. Oktober, 2014, 19.00
Begrüßung: Gabriele Schober, Galerie bäckerstrasse4
Einführung: Claudia Slanar, Kuratorin

Kuratorinnenführung, danach Künstlerinnengespräch mit Biddy Tran und Borjana Ventzislavova:
19. November 2014, 18.00
(im Zuge der Vienna Artweek)

Specters of the West versammelt fotografische Positionen, die sich am Westen als Signifikant für Kapitalismus, räumliche Ausdehnung und Kolonialisierung abarbeiten. Angelehnt an Jacques Derridas Theorie des “Spektralen” scheint Fotografie durch die ihr eigene - mittlerweile selbst historische - Abbildungstechnik prädestiniert, um Ideologien und Phänomene aufzuzeichnen, die nicht zur Ruhe kommen können und so in Gegenwart wie Zukunft weiterwirken. Die in Specters of the West präsentierten Arbeiten sind an den Rändern des Mediums verortet. Sie interagieren mit anderen künstlerischen Genres wie Skulptur und Film, und hinterfragen so die Strahlkraft dieser sozio-politischen Imaginationen, die uns noch immer heimsuchen. Geisterhaft in ihren Erscheinungsformen, zwischen Sein und Nicht-sein angesiedelt, reflektieren sie Derridas Theorie sowohl formal als auch inhaltlich.

Mit freundlicher Unterstützung der Foundation for Contemporary Arts, New York
 
Blau