INFORMATIONEN ZUM PROJEKTRAUM ALBRECHTSFELD

Domaine Albrechtsfeld



Die Domaine Albrechtsfeld in Andau im Burgenland ist ein auf biologischen Pflanzenbau mit Rinderhaltung spezialisierter hochwertiger Agrarbetrieb, der eine Gesamtfläche von 1.271 ha umfasst und bis über die Grenze nach Ungarn reicht. Neben neuen Betriebsgebäuden, die architektonisch einer modernen Konzeption und vor allem auch Funktionalität folgen, umfasst die Architektur der Domaine auch eine Schmiede, Wohngebäude sowie einen Schüttkasten. Dieser wurde in den letzten Jahren sensibel renoviert und für Veranstaltungen und Kunstausstellungen adaptiert. Das Gebäude steht hinter der Gerätehalle und grenzt an den nahen Wald und an die Felder der Domaine, die bis nach Ungarn reichen.
2011 wurde die bäckerstrasse4-plattform für junge kunst eingeladen, für den Raum ein Konzept zu entwickeln, das Ende des Sommers 2011 startete.

Konzept des Projektraumes



Das Konzept für den Projektraum Albrechtsfeld ist ein auf Nachhaltigkeit angelegtes Artist in Residence Programm für KünstlerInnen aus dem Pool der bäckerstrasse4. Die 2008 von Gabriele Schober gegründete plattform für junge kunst vertritt junge KünstlerInnen die auf österreichischen oder internationalen Kunsthochschulen studiert haben. Der Projektraum Albrechtsfeld ermöglicht den KünstlerInnen großformatige Arbeiten umzusetzen und auch Skulpturen und Objekte für die Freiflächen zu entwickeln. Neben dem Projektraum kann auch eine vollständig eingerichtete Schmiedewerkstatt für die künstlerische Arbeit genutzt werden. Der Projektraum Albrechtsfeld steht den KünstlerInnen für die Dauer von zwei bis drei Monaten zur Verfügung.

Der Schwerpunkt liegt auf Arbeiten mit den Materialien Holz, Papier und Stein sowie auf einer multimedialen Auseinandersetzung mit dem Ort, der Landschaft und seiner Umgebung.

Nach den Sommermonaten werden die Arbeiten sowohl im Projektraum Albrechtsfeld als auch im Jänner des folgenden Jahres in der bäckerstrasse4 ausgestellt.

Ansicht Hauptbereich, Projektraum Albrechtsfeld

Artist-in-Residence Programm



Den KünstlerInnen stehen im ehemaligen Getreidespeicher sowohl Arbeitsmöglichkeiten als auch Wohnräume zur Verfügung. Eine voll eingerichtete Küche, Aufenthaltsräume und Schlafräume, Bad, Waschmaschine. Weiters können auf dem Gelände die Schlosserwerkstatt der Domain sowie die Schmiede genutzt werden.

Ansicht Wohnbereich, Projektraum Albrechtsfeld
 
Blau